UMBAU EINER REMISE ZUM BÜRO, Berliner Str. Hohen Neuendorf

Entwurfs- und Bauantragsplanung einer leer stehenden Remise in ein Büro für eine Landschafts- und Gartenbaufirma
Für das bestehende Remisen-Gebäude in der Berliner Straße 21 wurde die Planung zur Sanierung und Umnutzung als Büro einschl. der energetischen Nachweise gem. EnEV erstellt. Dazu wurde für die bestehende Außentreppe zum Obergeschoss einschl. des neu herzustellenden Zugangsbereichs die Einhausung mit einer wärmegedämmten Holzständerwand vorgesehen. Für die Bestandsaußenwände auf dem Grundstück wurde die Sanierung und Ergänzung des Mauerwerks und der Einbau eines WDVS geplant. Für die Außenwand auf der Grundstücksgrenze wurde eine Innendämmung aus Kalziumsilikatplatten vorgesehen, da auf dem Nachbargrundstück andere Gebäude anschließen. Das Dach musste ebenfalls neu hergestellt werden; es wurde so geplant, dass auch das Obergeschoss als Büro genutzt werden kann, die Sparrenhöhe wurde auf die Dämmstoffdicke gem. EnEV abgestimmt. Für den Fußboden wurde eine komplett Erneuerung mit Abdichtung und Wärmedämmung vorgesehen. Das Gebäude sollte unabhängig vom Vorderhaus beheizt werden, dazu wurde eine Gas-Brennwerttherme konzipiert.

Entwurfs- und Bauantragsplanung

[ Fenster schließen ]